Kooperationen

Die Klima-Allianz Deutschland ist das breite gesellschaftliche Bündnis für den Klimaschutz. Mit über 120 Mitgliedsorganisationen aus den Bereichen Umwelt, Kirche, Entwicklung, Bildung, Kultur, Gesundheit, Verbraucherschutz, Jugend und Gewerkschaften setzt sie sich für eine ambitionierte Klimapolitik und eine erfolgreiche Energiewende auf lokaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene ein. Ihre Mitgliedsorganisationen repräsentieren zusammen rund 25 Millionen Menschen.

Das Neue Wirtschaftswunder will mit einer breiten Allianz die Debatte um nachhaltige und sozial gerechte Investitionen im Rahmen notwendiger Finanzhilfen stärken und vorantreiben. Ziel ist auch, die Dringlichkeit aufzuzeigen, Konjunkturpakete als sozio-ökologische Transformationspakete auszugestalten, um notwendige Finanzhilfen im Zusammenhang mit der Corona-Krise nutzen. Dabei soll Beteiligung und Transparenz des Transformationspakets erreicht werden.

Wir sind Mitglied der Allianz “Rechtssicherheit für politische Willensbildung”, um gemeinsam mit anderen Organisationen das Gemeinnützigkeitsrecht zu ändern. Zivilgesellschaft ist gemeinnützig – doch Organisationen der Zivilgesellschaft, die sich politisch äußern, sind ständig der Gefahr ausgesetzt, ihre Gemeinnützigkeit zu verlieren. Das wollen wir ändern und Rechtssicherheit schaffen durch gesetzliche Klarstellungen.
www.zivilgesellschaft-ist-gemeinnuetzig.de

Wir unterstützen die Initiative “Klima-Mitbestimmung JETZT”. Deutschland braucht mehr Mitbestimmung beim Klimaschutz. Aus diesem Grund hat die Inititiative eine 2020 eine Petition mit der Forderung eines Bürger*innenrates gestartet, die es zu mehr als 70.000 Unterschriften und damit in den Bundestag geschafft hat. Wie es nun mit dem Bürger*innenrat weitergeht erfährst du auf der Website von “Klima-Mitbestimmung JETZT”.

Darüber hinaus sind wir mit 183 weiteren Organisationen Mitzeichner des offenen Briefs an den Ausschuss für Umwelt, Naturschtz und nukleare Sicherheit, der ebenfalls die Dringlichkeit des Büürger*innenrates unterstreicht.

Wir unterstützen die gemeinnützige Stiftung “Stop Ecocide Foundation”, die 2017 von der visionären Rechtsanwältin (und mittlerlerweile leider verstorbenen) Polly Higgins und der Umweltaktivistin Jojo Mehta ins Leben gerufen wurde. Ziel der NGO ist es die Aufnahme von Ökozid als internationales Verbrechen zu unterstützen , um weitere Zerstörung des Lebens auf der Erde zu verbieten und zu verhindern.

Foto: Harrison Moore